Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bonner Bluesfestival

Freitag 2. Dezember 2016 @ 19:00 - Samstag 3. Dezember 2016 @ 19:00

€18

Bonner Bluesfestival

Am 2. und 3. Dezember veranstalten wir unser erstes Bonner Bluesfestival.

Wir hatten einen öffentlichen Aufruf für Bluesbands gemacht, auf den sich ca. 30 Bands für unser Festival bewarben. Aus diesen haben wir vier Bands ausgewählt, von denen jeweils 2 Bands pro Abend spielen werden (s.u.)

 

Beginn jeweils: 19 Uhr
Einlass jeweils: 18 Uhr

Karten im Vorverkauf bei bonnticket und Jacques Weindepot in Dottendorf
Karten an der Abendkasse: 18 EUR/12 EUR ermäßigt

 bbf

Freitag, 2.12.2016

Turpentine Blues Band

Die Bonner Lokalmatadore aus den Achtzigern sind wieder da!

Die TURPENTINE BLUES BAND ist eine von Bluesharp-Spieler Jan Sczepanski 1980 gegründete Bluesband aus Bonn. Damals traten die Jungs im Alter von rund 20 Jahren mit ihrem fetzigen Rock-Blues überall im Köln/Bonner-Raum auf. Sie spielten Stücke von Johnny Winter, Fleetwood Mac, Canned Heat sowie viele Blues-Klassiker, die sie in ihrem eigenen Sound arrangierten und interpretierten. Nach 32 Jahren Pause hat sich die Band wieder getroffen und nach ein wenigen Bierchen entschlossen, wieder gemeinsam zu musizieren.

Die Band ist ihrem Stil grundsätzlich treu geblieben, der Sound ist allerdings – zeitgemäß – akustischer geworden. Das Schlagzeug wurde durch ein Cajon ersetzt, Gitarre und Bluesharp kommen mit weniger Verzerrung aus. Auf der Setlist der Revival-TBB befinden sich nach wie vor Stücke wie „Howlin´ on my darling”, „Mama talk to your daugther”, „How blue can you get”, „You talk to much” oder „Spoonful” – diese aber in neuem Glanz.

Von der 80er – Originalbesetzung sind heute noch dabei:
Heiner Dresen – Gitarre, Slide, Vocals
Jan Sczepanski – Bluesharp, Percussion
Jürgen Spengler – Leadvocals, Percussion
Klaus Plate – Bass
NEU dabei ist:
Franz Laumen – Cajon, Cymbals, Vocals

tturpentine-blues-band_band_foto

 

 

Soulful of Blues

Die neunköpfige Band gehört schon lange zum Besten, was die Bonner Blues Szene zu bieten hat!

Die Bonner Seele des Blues. Die neunköpfige Band zählt schon lange zum Besten, was die Bonner Musikszene hervor gebracht hat. Moderner, zeitgenössischer Blues, engagiert vorgetragen mit ausgefeilten Bläsersätzen und dem unverwechselbaren Hammondorgel-Sound als Klangteppich.Sänger und Gitarrist Hans Rehse gibt den Ton vor, aber Soulful of Blues ist trotzdem eine ‚Mannschaft‘, präsentiert sich als kompakte ‚Sound-Einheit‘. Die aktuelle Besetzung mit

Hans-Georg Rehse (guitar,vocal)

Mario Hattemer (keyboards)

Lothar Diehl (bass)

Jochen Studer (drums)

Dave Doerr (trumpet)

Andy Krämer (trumpet)

Manfred Isenberg (tenorsax)

Jürgen Dietz (tenorsax)

Michael Zschiesche (trombone)

präsentiert sich, wie man sie kennt:

„Wie aus einem Guss, fetzig und abgeklärt, souverän und authentisch“.

Bisherige Highlights der Band:

Central Asia Tour 1998 (Kazakhstan, Kirghistan, Uzbekistan) auf Einladung der Deutschen Botschaft und des Goethe Institut

Uzbekistan-Tour 1997 auf Einladung der Deutschen Botschaft

Opening act für Luther Allison, Robert Cray, Dr. John, Eric Burden, 1985

Remagen Kulturwerkstatt Soulful of Blues

 

 

Samstag, 3.12.2016

Al Frinderman Band

Der „weiße“ Blues Veteran aus Berlin!

Der Blues ist sein Leben!

Gitarrist Al Frinderman stand mit vielen Größen des Genres auf der Bühne. Wenn von der deutschen Bluesszene die Rede ist, kommt man an einem Namen nicht vorbei: Al Frinderman. Denn als einer der ganz wenigen europäischen Gitarristen hat er eine „schwarze“ Musikvergangenheit in den Südstaaten der USA.
Wer den heute fast Siebzigjährigen auf der Bühne erlebt, ob als Solist oder Mitglied seiner Band, merkt sehr schnell, dass hinter dem Musiker mehr als nur eine klassische Gitarrenausbildung steht. Wer den Blues derartig verinnerlicht hat, muss ihn an seinen Ursprüngen studiert haben.
Für Frinderman begann die Reise zu den Wurzeln des Blues nach einem Studium an der New York School of visuell arts, das er mit dem Master in Fotografie, Kamera und Regie abschloss. Drei Jahre war er festes Mitglied und 2. Gitarrist in der Band von Reverent Parker, einem Cousin von Blind Snook Eglin. Als sideman von Big Bill Brewster trat er ab 1975 in allen angesagten Clubs von Georgia und Alabama auf. Im Juni 1978 holte ihn Atlanta Slim in seine Band, in der er bis zu Slims Tod 1982
blieb.

_mgm0478_mgm0517

_mgm0591_mgm0554

Baums Bluesbenders

Die Bonner Urgesteine des Blues!

Baums Bluesbenders spielen heiß und druckvoll. Eine atemberaubende Achterbahnfahrt mit Swingelementen, 50 er Jahre Rockabilly, Boogie, Rock und viel Chicago und Westcoast Blues.
Ein Muß für alle Bluesfans !

bbendersh baum-bluesbenders

 

Catering an beiden Abenden durch Gourmet-Koch Hartmut Bartz

bartz   bartz

 

Presse:
generalanzeiger  express

express-24-11-16

 

Kartenvorverkauf:

 

bonnticket-logobadge_quer_kontur4c

 

Dank an unseren Sponsor:

index

 

Details

Beginn:
Freitag 2. Dezember 2016 @ 19:00
Ende:
Samstag 3. Dezember 2016 @ 19:00
Eintritt:
€18
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
Website:
www.dottendorfer-ortszentrum.de

Veranstalter

Bürgerverein Dottendorf/Gronau e.V.
Website:
www.dottendorfer-ortszentrum.de

Veranstaltungsort

Ortszentrum Dottendorf
Dottendorfer Str. 41
Bonn, NRW 53129 Deutschland
+ Google Karte
Website:
www.dottendorfer-ortszentrum.de